Die MSG Keltern in den Medien

logo 
vom 3.5.2012 
(Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Verlags)

 
pz news maidays2012
Für Aufsehen sorgte bei den Flugtagen in Dietlingen der Eigenbau des Vereinsgründers und Ehrenvorsitzenden Werner Augenstein (rechts). Er hatte ein Werkstattfluggerät gebaut, mit dem die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und Nicolas Sarkozy den angeschlagenen Euro ohne Schirm in die Werkstatt der EZB fliegen. Links Vorsitzender Michael Gerst. Ossmann

Turbulente Zeit bei den Modellfliegern

In mehrfacher Hinsicht recht turbulent verliefen die Flugtage der Modell-Segelflug-Gruppe Keltern im Dietlinger Altenloh.
Über 50 Hobbypiloten mit beeindruckenden Modellen mit bis zu sechs Meter Spannweite kämpften dort sowohl gegen die windige Witterung als auch gegeneinander.

Brüche gab es keine zu beklagen. Man sah ausschließlich begeisterte Modellpiloten und erfreute Sieger. Sogar aus dem weiteren Umkreis aus Haßloch und Spessart und selbst von der Schwäbischen Alb und aus Fulda waren Starter zu den Kelterner Maydays gekommen. Über 300 Besucher verfolgten drei Tage lang die modellsportlichen Wettkämpfe mit den Seglern am Himmel. Zum Schluss ging der 29. Pokal um den Dietlinger Altenloh-Krapp an Thomas Kreß von den Spessartseglern. Den Juniorenpokal holte sich sein Sohn Michael.

AUCH KURIOSES IN DER LUFT

Auch auf dem Boden und am Rande des Vereinsfluggeländes, das der 1974 gegründete Verein, dem rund 100 Mitglieder angehören, 1976 oberhalb von Dietlingen hergerichtet hat, herrschte ordentlich Betrieb. Besonders beeindruckt waren die Besucher am Mai-Feiertag, als die Hobby-Flieger ihre Flugkünste mit allem was fliegen kann, also auch mit kuriosen Fluggeräten mit Elektro- oder Verbrennungsmotor zeigten.

Autor: Theo Ossmann  Keltern-Dietlingen

 


the times 460

 

vom 1.5.2012

Times cover

 


nytlogo379x64
 2.Mai 2012:

 

nyt09070401