Steuerfunktionen

Die Steuerfunktionen einer Fernsteuerung seht ihr hier exemplarisch am Beispiel eines Graupner MX-16 Senders.
Die meisten Sender anderer Hersteller sind sehr ähnlich aufgebaut.

mx16 HoTT LastDown002

Die Hauptachsen eines ferngesteuerten Modells werden mit den beiden Steuerknüppeln des Senders gesteuert.
Bei der Belegung der Steuerknüppel wird zwischen 4 verschiedenen Modi unterschieden:

14nenlu

Bei uns wird überwiegend Mode 2 und vereinzelt Mode1 und Mode4 geflogen.
Wenn ihr neu mit dem Modellfliegen anfangt, empfehlen wir euch eigentlich Mode 2.
Dies ist die gängigste Belegung.

Vor- und Nachteile der verschiedenen Modi:

  • Mode1 und Mode 4 hat den Vorteil, dass die Hauptachsen auf 2 Knüppel getrennt sind und man dadurch etwas feinfühliger steuern kann.
  • Mode2 hat den Vorteil, dass für Rechtshänder die Steuerung der Hauptachsen mit der rechten Hand gesteuert werden.
  • Mode3 hat den Vorteil, dass für Rechtshänder sich das Modell während des Starts bereits mit den Hautachsen steuern lässt.
  • Bei Mode2 und Mode3 ist der Umstieg auf oder von Hubschraubern am einfachsten, da die Taumelscheibensteuerung auf einem Steuerknüppel ist.
    Hubschrauber Komplett Set´s mit Fernsteuerung sind meist auf Mode2 vorkonfiguriert.

Bei Modellen, die kein Querruder besitzen wird meist die Seitenruderfunktion auf den Querruder Knüppel gelegt da dies die Hauptsteuerfunktion des Modells ist.

Eine sehr gute Beschreibung der einzelnen Steuerachsen findet ihr z.B. auf www.rc-network.de im Wiki (click). 
Hier findet Ihr auch andere wertvolle Infos rund ums Modellfliegen.